Adrians Bücherkiste

ADRIANS BÜCHERKISTE

7 Der Zwerg wird eingschultIn meiner Kindheit habe ich ein Jahr auf dem Land gelebt und gemeinsam mit einem kleinen Mädchen in meinem Alter lesen gelernt. Ihr Name war Tanja, und sie las viel besser und viel schneller als ich. Während mir Bücher noch suspekt waren, fing Tanja schon bald damit an, sich eine Bücherkiste (eigentlich war es ein Korb) zuzulegen. In diese Bücherkiste legte sie nur die Bücher hinein, die ihr besonders gut gefallen haben. Da war sie ganz streng und ließ nicht mit sich reden. Was ihr nicht gefiel, musste draußen bleiben. Diese Kiste stellte sie neben ihr Bett, so dass sie immer hineingreifen und in ihren Lieblingsbüchern loslesen konnte, wenn ihr danach war.

Was aus Tanja geworden ist, wie ich nicht. Ich habe sie seit fast sechzig Jahren nicht mehr gesehen. Aber die Idee der Bücherkiste habe ich behalten dabei vor allem den Willen, die guten Bücher immr bei mir zu haben. Ich halte es da mit Amos Oz, der über die Bücher, die er liebt, geschrieben hat:

Es stimme zwar, dass Bücher sich im Laufe der Jahre verändern können, genauso k (20)wie Menschen sich im Laufe der Zeit veränderten, aber der Unterschied liege darin, dass manche dich schließlich fast alle im Stich ließen, sobald sie keinen Nutzen, keine Freude oder kein Interesse oder einfach keinen Gefallen mehr an dir fänden, während Bücher dich niemals im Leben im Stich ließen. Ganz still und bescheiden würden sie im Regal auf dich warten, sogar jahrzehntelang würden sie warten, ohne zu klagen. Bis du eines Nachts plötzlich eines von ihnen brauchst. Es wird nicht mit dir abrechnen, keine Ausflüchte erfinden und sich nicht fragen, ob es sich für es lohnt, ob du es verdienst sondern wird einfach sofort kommen, wenn du es bittest zu kommen.´

Gottlob gibt es  viel mehr gute Bücher, als in eine Kiste passen. Außerdem sind es insgesamt sechs Bücherkisten, die meinen persönlichen Kanon bilden:

Romane

Geschichte

Politik

Wirtschaft und Gesellschaft

Philosophie und Psychologie

Reisen

Wen´s interessiert, der kann ja mal reinschauen. Kann sein, dass ich mich irre, aber das ist mein persönlicher Kanon. So sehe ich es, und wer hier und da oder ganz allgemein anderer Meinung ist, kann ja kommentieren… ich würde ich freuen.

l (13)

 

Kommentar verfassen