Biografien

Die Biografien und Autobiografien sind alphabetisch geordnet. Um zur entsprechenden Büchern zu gelangen, klicken Sie bitte auf den Namen

Prinz: Beruf Philosophin oder die Liebe zur Welt: Hannah Arendt

Mailänder: Peter Aufschnaiter

Dahlheim: Augustus

Baring: Der Unbequeme

Seewald: Benedikt XVI/ Joseph Ratzinger

Bohlen: Nichts als die Wahrheit

Willy Brandt: Erinnerungen

Kelley: Der Bush Clan

Winterling: Caligula

Elias Canetti: Die gerettete Zunge

Shakespeare: Bruce Chatwin

Schuller: Cicero

Bill Clinton: Mein Leben

Märtin: DRACULA: Das Leben von Vlad Tepes III

Alexandra David-Néel: Mein Weg durch Himmel und Hölle

Du Vinage: Eleonore d´Olbreuse

Stern: Isadora Duncan und Sergej Jessenin

Bob Dylan: Chronicles

Schwelin: Joschka Fischer

Joschka Fischer: Mein langer Lauf zu mir selbst

Kern: Die Fondas. Geschichte einer Filmdynastie

Herre: Franz Joseph I

Sundermeyer: Gauland

Reshöft: Robert Habeck

Haidinger: Unser Hitler. Die Österreicher und ihr Landsmann

Kolman: Die verirrte Generation. Lebenslauf eines Renegaten

Boris Jelzin: Aufzeichnungen eines Unbequemen

Isaacson: Steve Jobs

Jan Ross. Johannes Paul II

Helmuth Kiesel: Ernst Jünger

Berest: Das Leben ist ein Fest (Frida Kahlo)

Ludwig Witzani: Das Leben der Bäuerin Maria Kaminski

Jan Karski: Mein Bericht an die Welt

Rimscha: Die Kennedys. Glanz und Tragik eines amerikanischen Traums

Lekeachman; John Mayard Keynes. Revolutionär des Kapitalismus

Venzke: Kolumbus

Simpson/Knightley: Lawrence von Arabien

Vera Lengsfeld: Ich wollte frei sein. Die Mauer, die Stasi, die Revolution

Du Vinage: Leopoldine von Brandenburg-Schwedt

Lethen: Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug

Berg: Charles Lindbergh: Ein Idol des 20. Jahrhunderts

Gerhard Löwenthal: Ich bin geblieben

Hilmes: Witwe im Wahn. Das Leben der Alma Mahler-Werfel

Chang: Mao

Ludwig Marcuse: Mein Zwanzigstes jahrhundert

Fussenegger: Maria Theresia

Matusek: Als wir jung und schön waren

Langguth: Angela Merkel

Reinhold Messner: Berge versetzen

Reinhold Messner: 13 Spiegel meiner Seele

Arthur Miller: Zeitkurven

Abdel-Samad: Mohammed

Abba Naor: Ich sang für die SS

Cronin: Napoleon

Sieburg: Napoleon

Neruda: Ich bekenne, ich habe gelebt

Heresch: Nikolaus II

Obama: Ein amerikanischer Traum. die Geschichte meiner Familie

Ortiz: Evita Peron

Zucconi: Jerzey Popieluszko

Lee-Myers: Putin

Heym: Radek

Reich Ranicki: Mein Leben

Bronsen: Joseph Roth

Thomas Karlauf: Helmut Schmidt. Die späten jahre

Bentzien: Claus Schenk von Stauffenberg. Der Täter und seine Zeit

Winkel: Das Leben der George Sand

Herres: Gerd Schröder: Der Weg nach oben

Feldenkirchen: Die Schulz Story

Scholten: Quentin Tarantino unchained. Die blutige Wahrheit

Sabine Meyer: Donald Trump. Gier nach Macht und Geld

Hans Jochen Vogel: Nachsichten

Jörg Magenau: Martin Walser

Lech Walesa: Ein Weg der Hoffnung. Autobiografie

Dirk Kaesler: Max Weber

Asfa Wossen-Asserate: Ein Prinz aus dem Hause David

Christian Wulff: Ganz oben, ganz unten

 

 

Kommentar verfassen